Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen

Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen
Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen
Hallo meine Lieben,

Falls ihr gerade dabei seid zu fasten oder eine Diät zu machen, verlasst bitte sofort diese Seite - denn ihr seid kurz davor zu erfahren, wie man die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte zubereitet. 

Ich perfektioniere dieses Rezept schon seit Jahren - aber all die Mühe hat sich gelohnt und nun darf die ganze Welt diese Tarte bei sich in der Küche zaubern. Glaubt mir die: das Warten hat sich gelohnt. Diese vegane Tarte lässt sich mit wenigen Zutaten, die man in der Regel immer daheim hat, schnell zubereiten. Mein Ziel war es eine Tarte zuzubereiten, die an Snickers erinnert. Und ich finde, da ist mir sehr gut gelungen. Als nächstes steht eine Snickers-Torte an. 

Auch wenn im Laufe der Jahre unzählige reichhaltige, cremige, traumhafte schokoladige Desserts gemacht habe (wie zum Beispiel diese Kaffee-Brownies, diese Kirschbrownies, Schoko-Marzipan-Torte, einfache Schokoladentorte, Shortbread-Brownies, Kaffeekuchen mit Marzipan und Amaretto - weitere Rezepte findet ihr weiter im Post!).  Und ich muss sagen, dass dieses Rezept kürzlich den Preis für das köstlichste Schokoladendessert in meiner kleinen Rezeptkiste gewonnen hat. 

Wieso ist diese vegane Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen so lecker?
Die Kruste besteht aus einem einfachem Mürbeteig - dadurch steht sie nicht im Vordergrund, während sie gleichzeitig den nötigen Biss verleiht. Auf den veganen Mürbeteig kommt eine Schicht selbst gemachten Karamell mit ein paar gerösteten und gesalzenen Erdnüssen - dieser Kontrast ist himmlisch! Die Erdnüsse sind knackig und schön salzig, während das Karamell immer noch schön weich ist. Diese Tarte wird durch eine Schicht cremiger Schokolade abgerundet - wer mag, kann gerne noch etwas Erdnüsse drauf machen.

Diese köstliche Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen passt wirklich zu jedem Anlass. Geburtstag, gemeinsames Essen mit Freunden, Familie oder Partner, zum Valentingstag, zu Weihnachten. Weil für diese vegane Tarte eine Karamell-Füllung benutzt wird, sollten hohe Temperaturen gemieden werden, weil die Gefahr besteht, dass das Karamell dann weich wird. Es wird dann trotzdem schmecken aber eben anders. 

So könnt ihr die Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen abwandeln
Ich verspreche euch, das wird die beste Tarte sein, die ihr je gegessen habt. Aber ihr habt noch die Möglichkeit, etwas anderen Geschmack reinzubringen. Ich mag es, einen Hauch von Vanille und Salz in meine Schokoladenfüllung zu geben. Folgende Kombinationen sind aber auch super lecker ein paar Esslöffel Bourbon, eine Prise Zimt und Cayennepfeffer, die Schale einer Orange oder was man eben zusammen mit Schokolade sonst noch mag.

Wie wird die Karamell-Füllung zubereitet?
Das ist in meinen Augen die schwierigste Aufgabe - aber das liegt auch daran, dass meine Herdplatte nicht die beste ist und die Wärme nicht gleichmäßig verteilt. Deshalb verwende ich immer den "Wasser-Trick", um die Karamell-Füllung zuzubereiten.

Dafür wird der Zucker mit Wasser in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen (ohne Umrühren!). Wenn der Zucker geschmolzen ist und anfängt sich braun zu färben, Topf vom Herd nehmen und die Sahne in Schüben hinzufügen und mit einem Löffel einrühren. Den Karamell zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Je mehr Sahne ihr hinzugebt, desto flüssiger wird das Karamell. Ich verwende übrigens Sahne, die zum Aufschlagen geeignet ist. Ich weiß nicht, ob andere Sahne-Alternativen genauso gut funktionieren.

Wie wird die Schokoladen-Füllung zubereitet?
Das ist wohl der einfachste Part bei dieser leckeren Tarte. Für die Schokoladenfüllung wird einfach die Schokoladen in einem Wasserbad geschmolzen. Dann kann entweder Sahne oder auch Kokosfett hinzugefügt werden - beides sorgt dafür, dass die Schokolade nicht all zu hart wird, sondern cremig bleibt. Ihr könnt dafür entweder normale Schokolade verwenden oder Kuvertüre. Ich bevorzuge Zartbitter Schokolade, weil dadurch der Kontrast zu der süßen Karamell-Füllung noch besser wird. 

Es ist wichtig, dass die Schokoladen-Füllung leicht abgekühlt ist, sich aber trotzdem gut verteilen lässt, wenn man sie auf die Karamell-Füllung drauf macht. Ansonsten wird das Karamell wieder etwas flüssig, sodass sich die beiden Schichten vermischen - es wird dann aber trotzdem gut schmecken, nur eben nicht perfekt.
Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen vegan
Tipps für die Zubereitung:
Diese vegane Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen ist super einfach in der Zubereitung. Trotzdem möchte ich dir ein paar Tipps und Anregungen mit an die Hand geben, damit du das für dich beste Geschmackserlebnis aus diesem Rezept herausholst.
  • Stellt die Tarte für ein paar Stunden in den Kühlschrank, bis sie serviert wird.
  • Bei Glutenunverträglichkeit kann einfach glutenfreies Mehl verwendet werden.
  • Bei Nussallergie einfach die Nüsse weglassen. 
  • Für mehr Abwechslung könnt ihr Vanille, Salz, Chili, Orange oder andere Komponenten in die Schokoladen-Füllung hinzufügen. 
  • Alternativ kann diese vegane Schokoladen-Karammel-Tarte auch in einer Tortenform zubereitet werden.
Dieses vegane und einfache Rezept für Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen ist himmlisch, super süß, knackig, cremig, knusprig, süchtig machend - einfach perfekt. Wenn ihr es nicht nach backt, seid ihr selbst Schuld, dass ihr euch diesen Geschmack entgehen lässt. Zudem ist dieses Rezept für alle geeignet, die sich vegan (und somit vegetarisch, eifrei, milchfrei, laktosefrei) ernähren. Darüber hinaus ist dieses Rezept für Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen sojafrei,  tofufrei, lecker und super einfach in der Zubereitung. Außerdem kann es auch glutenfrei und nussfrei     zubereitet werden!

Dir gefallen meine Rezepte? Verlinke mich auf Instagram mit dem Hashtag #meineLieblingsküche oder direkt mit @meineLieblingskueche.

Noch mehr Rezepte mit Schokolade zum Backen:
Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen vegan

Rezept für vegane Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 12 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten
Backdauer: 25 Minuten

Angaben pro Portion:
434 Kalorien
35 g Kohlenhydrate
22 g Fette
2 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
Klassische Tarteform
Wasserbad
Topf zum Karamellisieren

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 300 g Weizenmehl (550 oder 405)
  • 200 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • Margarine für die Form

Zutaten für die Karamell-Füllung:

  • 200 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 50 ml Sahne (z. B. Schlagfix)
  • 50 g Erdnüsse (oder mehr oder weniger)

Zutaten für die Schokoladenfüllung:

  • 200 g Zartbitter Schokolade
  • 50 ml Sahne oder Kokosfett

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° C Oben- und Unterhitze vorheizen. Für den Mürbeteig müssen 300 g Weizenmehl, 200 g Margarine und 100 g Zucker zu einem homogenen Teig verknetet werden. Wenn der vegane Mürbeteig zu krümelig wird, etwas kaltes Wasser hinzugeben. Die Tarte-Form einfetten. Den Teig entweder zuerst ausrollen und in die Form geben oder direkt den Teig mit Händen oder einem Löffel in die Tarte-Form gleichmäßig drücken. Den Teig ca. 25 Minuten backen bis er goldbraun wird und danach auskühlen lassen.
  2. Wenn der Teig fertig ist, werden 200 g Zucker und 50 ml Wasser in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen (ohne Umrühren!). In der Zwischenzeit 50 g Erdnüsse klein hacken. Wenn der Zucker geschmolzen ist und sich braun verfärbt hat, den Topf vom Herd nehmen und langsam die Sahne nach und nach einrühren, bis eine gleichmäßige Karamell-Creme entstanden ist. Anschließend den flüssigen Karamell auf der Mürbeteig geben, die Erdnüsse gleichmäßig darauf verteilen und kalt stellen.
  3. Für die Schokoladenfüllung ein Wasserbad vorbereiten und 200 g Schokolade (zartbitter) zum Schmelzen bringen. Wenn es so weit ist, entweder 50 g Sahne oder Kokosfett hinzufügen und verrühren, bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist.
  4. Die Schokoladenfüllung über die Karamellfüllung geben (wer mag, fügt noch ein paar Erdnüsse oben drauf) und kalt stellen (am besten in den Kühlschrank über Nacht). 
Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen vegan
Die Weltbeste Schokoladen-Karamell-Tarte mit gerösteten Erdnüssen vegan

Kommentar posten

0 Kommentare