Süßkartoffel-Brownies

vegane Süßkartoffel-Brownies
Süßkartoffel-Brownies
Hallo meine Lieben!

Kennt ihr diese gesunden Rezepte, in denen man Brownies mit Zucchini oder Süßkartoffel oder etwas anderem zubereitet? Nun, ich habe diese Rezepte gemieden, weil ich nicht daran dachte, dass es gut schmecken kann. Immerhin habe ich das Rezept für die besten Brownies auf der Welt schon gefunden: Kaffeebrownies! Aber da sie nur aus Fett und Zucker bestehen und ich gerade dabei bin gesünder zu leben (u. A. weil meine Haut Zucker nicht mag und in dem Fall zickig reagiert), habe ich ein paar Rezepte ausprobiert und möchte euch nach ein paar Experimenten meine gesunde Version von einem Brownies vorstellen.

Ich verwende dafür Apfelsüße. Das ist eine Alternative zu Zucker und anderen Süßungsmitteln, die nur aus Äpfeln besteht. Dafür wird der Saft zu einem hellen Sirup verarbeitet. An sich ist Zucker für den Körper Zucker – ich weiß nicht, ob die Apfelsüße gesünder ist. Ihr könnt auch gerne den klassischen weißen Industrie-Zucker verwenden (es ist gleich süß – d. h. man kann gleich viel Zucker wie Apfelsüße verwenden).

Eine weitere Zutat (Erdnussbutter) macht diesen Brownie nicht nur gesund, sondern macht ihn auch „fudge“ – so wie ein Brownie eben sein sollte. Achtet beim Kauf darauf, dass eure Erdnussbutter nur aus Erdnüssen besteht und dass nichts mehr hinzugefügt wurde. Bei Bio-Produkten seid ihr in der Regel auf der sicheren Seite.

Ich habe anstelle von Brownies eigentlich kleine Küchlein gebacken – genauso wie bei meinen Rhabarber-Küchlein. Ich finde es einfach super praktisch den Kuchen zu löffeln und keinen Aufwand mit dem Schneiden zu haben. Die angegebene Menge reicht für 6 Souffléförmchen – wenn ihr eine Brownieform füllen wollt, braucht ihr wahrscheinlich die doppelte Menge. Um diese Süßkartoffel-Brownies zuzubereiten, habe ich den Monsieur Cuisine connect verwendet. Aber man kommt auch ohne eine Küchenmaschine zurecht. Ihr bräuchten nur einen Mixer und einen Dampfaufsatz. Falls ihr das nicht habt, reicht auch ein Nudelsieb und ein großer Topf mit Deckel.

Was haltet ihr von solchen gesunden Nachtisch-Rezepten? Wollt ihr mehr davon?
Süßkartoffel-Brownies

Süßkartoffel-Brownies

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 6 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten
Backdauer: 25 Minuten

Angaben pro Portion:

690 Kalorien
80,5 g Kohlenhydrate
29,3 g Fette
23,2 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
MCC oder: Dampfaufsatz, Mixer, Rührschüssel
6 Souffléförmchen

Zutaten:

  • 400 g Süßkartoffeln
  • 50 g Apfelsüße
  • 180 g Erdnussbutter
  • 90 g Haferflocken
  • 50 g Cashews
  • 50 g Schokolade (entweder Stückchen oder am Block)
  • 75 g Kakaopulver
  • 1 TL reiner Vanille-Extrakt
  • 1 EL Kokosnussöl
  • ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel schälen und in kleine Stückchen schneiden. In MCC den Standard-Modus für Dampfgaren auswählen und die Süßkartoffel 20 Minuten dampgaren lassen. Falls ihr keinen MCC habt, etwas Wasser in einen großen Topf geben, Dampfgaraufsatz mit den Süßkartoffelstückchen reinstellen und ca. 25 Minuten kochen lassen (dafür muss das Wasser immer kochen).
  2. Wenn die Süßkartoffelstückchen fertig sind, herausholen und kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den MCC sauber machen und Haferflocken zu Hafermehl verarbeiten. Dafür die Haferflocken ca. 10 Minuten auf der höchsten Stufe mixen.
  3. Alle Zutaten, bis auf Cashews und die Schokolade, in den Mixer dazu geben und bei mittlerer Stufe so lange mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  4. Die Souffléförmchen mit der Brownie-Masse befüllen und dann die Nüsse und Schokoladenstückchen oben drauf verteilen. Die Brownie-Muffins bei 175° C Umluft ca. 25 Minuten backen.
  5. Wenn die Brownies fertig sind, müssen sie noch etwas abkühlen. Guten Appetit!

Kommentar posten

1 Kommentare

  1. Die sehen aber mehr als lecker aus, wenn jetzt auf den ersten Blick nicht soooo gesund gg aber man muss sich auch mal was gönnen

    AntwortenLöschen

Du hast Anregungen, Tipps, Feedback oder möchtest einfach deine Erfahrung teilen? Dann hinterlasse hier ein Kommentar! Ich werde zeitnah alle deine Fragen beantworten :)