schnelle Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste

schnelle Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste

schnelle Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste (vegan)
Hallo meine Lieben!

Ja, ich mag asiatisches Essen und vor allem Ramen - ich kann das nicht leugnen. Mein Freund kann inzwischen kein Ramen mehr sehen :D (umso mehr bleibt für mich übrig, yay!) Ich habe euch bereits gezeigt, wie ihr eine Basic-Gemüsebrühe für Ramen selber herstellen könnt, wie ihr eine cremige Ramen-Suppe zubereiten könnt und wie ihr Curry-Ramen mit Kokosmilch kocht - all diese Rezepte brauchen vor allem eins: Zeit. Lediglich diese Tantanmen-Suppe ist innerhalb von einer halben Stunde fertig. Heute zeige ich euch deshalb, wie ihr diese Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste innerhalb von 30 Minuten zubereitet!

Eine große Schüssel (Ramen) Suppe ist genau das richtige an kalten Tagen. Was ich an dieser Variation liebe, ist der deftige Geschmack von der reichhaltigen Miso-Champignons-Brühe. Bei Miso-Paste handelt es sich um eine dickflüssige und pasteuse Substanz, die aus fermentierten Sojabohnen hergestellt wird. Für diese Fermentierung wird ein spezieller Schimmelpilz namens Koji verwendet. Das hört sich erstmal nicht besonders lecker an, hat aber einen tollen Umami-Geschmack, den ich liebe! In der japanischen Küche wird Miso schon seit Jahrhunderten verwendet. Während dunkle Miso-Paste sehr intensiv ist, verwende ich lieber die helle Miso-Paste, für die nicht nur die Sojabohnen, sondern auch Reis bei der Zubereitung verwendet wird.

Die Miso-Paste bringt Geschmack rein. Zeitgleich sorgt Sesam-Mus für eine angenehme Cremigkeit und bringt ein paar gesunde, ungesättigte Fette in die Ramen-Suppe. Dadurch ist die Suppe reichhaltiger und hält auch länger satt.

Bei dem Toppings könnt ihr wie immer das auswählen, was euch am meisten gefällt. Ich habe mich für Pak Choi, Pilze, Tofu und Karotten entschieden - mehr gab der Kühlschrank an dem Tag nicht her :D Die Tofu-Zubereitung könnte euch bekannt vorkommen. So ähnlich mache ich ihn für meine gebratene Nudeln. Der Tofu ist dadurch super knusprig! Alternativ könnt ihr euch für andere Füllungen entscheiden: Nori-Blätter, Mais, Babyspinat, eingelegtes oder gebratenes Gemüse.
schnelle Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste (vegan)

Rezept für vegane und schnelle Miso Ramen Suppe mit Sesam-Paste

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 2 Portionen
Zubereitungsdauer: 10 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten

Angaben pro Portion:
549 Kalorien
29 g Kohlenhydrate
38 g Fette
20 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
große Salatschüssel
Pfanne

Zutaten für die Brühe:

  • 180 g Ramen-Nudeln (vorgekocht)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 30 g Ingwer
  • 50 g Champignons
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Speisestärke
  • 1½ EL weiße Miso-Paste
  • 4 EL Sesampaste (hell)

Zutaten für das Topping (nur Vorschläge!):

  • 200 g fester Tofu
  • 1 Pak Choi
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 25 g verzehrfertige Bohnensprossen
  • 100 g Karotten (oder 1 Stück)
  • 20 g geröstete Erdnüsse

Zubereitung:

  1. Knoblauch und Ingwer schälen und beides klein hacken. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. 1 EL Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und Ingwer mit Champignons dort kurz anbraten, dann mit Gemüsebrühe aufgießen und Miso-Paste, Knoblauch, Sesampaste und Soja dazu geben und aufkochen. Auf kleiner Flamme zugedeckt 5 Minuten kochen.
  2. In der Zwischenzeit den Tofu in gleichmäßige Würfel schneiden. In einen Behälter Speisestärke und Tofu geben und so lange schütteln, bis der Tofu komplett von der Speisestärke umhüllt ist. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu ein paar Minuten auf jeder Seite braten, wobei beim Wenden darauf geachtet werden muss, dass er nicht auseinander fällt.
  3. Karotten waschen und in Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Pak Choi waschen und vierteln oder achteln. Karotten, Pak Choi und Frühlingszwiebeln mit Ramen-Nudeln in die Brühe geben und 3 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Grün gerade verwelkt ist und die Nudeln durch sind.
  4. Ramen auf zwei tiefe Teller aufteilen und mit Erdnüssen, Tofu und Bohnensprossen garnieren. Guten Appetit!

Kommentar posten

1 Kommentare

  1. Sieht die lecker aus und ich mag Miso Suppe, sie liegt nicht schwer im Magen und hat einen hganz eigenen leckeren Geschmack

    AntwortenLöschen

Du hast Anregungen, Tipps, Feedback oder möchtest einfach deine Erfahrung teilen? Dann hinterlasse hier ein Kommentar! Ich werde zeitnah alle deine Fragen beantworten :)