Cremige Ramen-Supppe

Cremige vegane Ramen-Suppe
cremige Ramen-Suppe vegan

Hallo meine Lieben!

Ich habe euch ja hier schon gezeigt, wie ihr eine leckere Gemüsebrühe für Ramen zubereiten könnt. Und ihr wisst jetzt, wie ihr eine schnelle Tantanmen-Suppe bekochen könnt, wenn ihr keine Zeit habt. Heute zeige ich euch eine weitere Möglichkeit, Ramen zuzubereiten! Das dauert jetzt etwas länger, weil wir die Brühe selbst aufsetzen. Aber es lohnt sich, weil wir dadurch eine schöne, leckere, cremige Konsistenz bekommen.

Die Suppe besteht aus vier Komponenten:
  • Ein Teil des Gemüses wird für die Gemüsebrühe gebacken
  • Ein anderer Teil wird, so wie er ist, direkt gekocht
  • Um den Geschmack zu intensiveren, wird eine Paste hergestellt, die kurz vor dem Servieren mit der Brühe vermischt wird
  • Die Füllung bestehet aus Nudeln und frischem Gemüse
Für die ersten drei Schritte findet ihr hier genaue Anweisungen. Die Zubereitung der Brühe wird etwas zeitintensiv sein – aber es lohnt sich. Bezüglich der Füllung könnt ihr alles verwenden, worauf ihr Lust habt. Ich habe zu Seidentofu, Brokkoli, Karotten, Pilzen und Bambussprossen gegriffen. Ich habe hier ein Ramen-Rezept mit Pak Choi und hier ein Ramen-Rezept mit knusprigem Tofu vorgestellt – ihr könnt euch davon inspirieren lassen.

Diese Ramen-Suppe unterscheidet sich vor allem durch seine Cremigkeit, für die vor allem das pürierte Gemüse und die Sojamilch verantwortlich ist. Hafermilch oder Reismilch sollten auch an Stelle von Sojamilch funktionieren.

Für dieses Rezept verwende ich eine No Fish Sauce, die ich in einem Bio-Laden erhalten habe. Sie gibt extra noch mal einen salzigen, intensiven und auch diesen leicht künstlichen (Umami) Geschmack. Ich stehe total drauf. Falls ihr sie bei euch nicht findet oder nicht kaufen wollt, verwendet einfach mehr Soja-Sauce.

Ich habe für dieses Rezept keine Kalorien berechnet, weil ich nicht weiß, wie ich die Kalorien für die Brühe berechnen soll. Falls ihr mir erklären könnt, wie das geht, würde ich das nachholen!
Übrigens, ist euch aufgefallen, dass ihr beim Asiaten, wenn ihr Ramen zum Mitnehmen bestellt, zwei Behälter bekommt? Das liegt daran, dass sich die Nudeln ansonsten mit der Brühe vollsaugen würden und ihr dann Nudeln, Gemüse und etwas "Sauce" übrig hättet. Wenn ihr also Ramen mit auf die Arbeit mitnehmen wollt, solltet ihr die Gemüsebrühe und die restlichen Zutaten getrennt voneinander transportieren.
cremige Ramen-Suppe vegan Gemüsebrüge Vorbereitung

Rezept für Cremige Ramen-Suppe

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 8 Portionen
Zubereitungsdauer: 30 Minuten
Kochdauer: 120 Minuten

Weitere Küchenutensilien:
großer Topf
große Pfanne
Auflaufform
Großer Sieb

Zutaten für die Ramen-Gemüsebrühe:

  • 200 g Möhren
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 200 g Süßkartoffel
  • 7 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 45 ml Sonnenblumenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 30 g Salz
  • 10 getrocknete Shiitake-Pilze
  • 250 ml Sojamilch ungesüßt
  • 50 ml No Fish-Sauce
  • 50 g dunkle Miso-Paste
  • 1500 ml Wasser

Zutaten für die Ramen-Paste

  • 180 ml Erdnussbutter
  • 80 ml Sojasauce
  • 80 g weiße Misopaste
  • 80 ml Mirin
  • 240 ml Reisweinessig
  • 80 g Sambal Oelek

Zutaten für die Ramen-Füllung:

  • 400 g vorgekochte Ramen Nudeln 
  • 200 g Brokkoli (optional)
  • 200 g Karotten (optional)
  • 2 Handvoll Bambussprossen (optional)
  • 400 g Seidentofu (optional)
  • etwas von den Frühlingszwiebeln
  • Sesamsamen

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen.
  2. Karotten und Sellerie waschen, abtrocknen und grob in Stücke schneiden.
  3. Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel (ca. 1 cm groß) schneiden.
  4. Bei den Zwiebeln die Wurzel abschneiden und vierteln.
  5. Karotten, Sellerie, 4 Knoblauchzehn, Zwiebeln und Süßkartoffel in eine Backform geben und mit 20 ml Öl bestreichen.
  6. Das gesamte Gemüse mit etwa 2 Esslöffeln Öl bestreichen und auf einem Backblech verteilen, wobei die Süßkartoffelstücke und der Knoblauch zusammen in einer Ecke bleiben sollen. Das Gemüse wird 40 Minuten gebacken.
  7. In der Zwischenzeit Ingwer und 3 Knoblauchzehn schälen und kleinhacken. Frühlingszwiebeln waschen und grob schneiden. 10 ml Öl in einem großen Topf erhitzen und Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Ingwer mit 30 g Salz anbraten, bis das Gemüse anfängt zu karamellisieren. Mit 1500 ml Wasser aufgießen.
  8. Wenn das Ofengemüse fertig ist, die Auflaufform herausholen und die Süßkartoffeln und den Knoblauch zur Seite legen. Das restliche Ofengemüse in den großen Topf hinzugeben.
  9. Shiitake Pilze der Gemüsebrühe hinzufügen und alles ca. 90 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
  10. Knoblauchzehen schälen und mit den Süßkartoffelwürfeln und der Sojamilch pürieren, bis eine gleichmäßige homogene Masse entstanden ist.
  11. Je nachdem, für welche Füllung man sich entschieden hat, diese vorbereiten (waschen, klein schneiden, etc.). Auch Sesamkörner und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, wenn nötig.
  12. Ramen-Nudeln können auch schon separat gekocht und zur Seite gestellt werden.
  13. Wenn die 90 Minuten um sind, die Brühe abseihen und das Gemüse ausdrücken, damit der maximale Geschmack aus dem Gemüse herausgeholt wird. Wer mag, holt noch die Shiitake Pilze aus der Brühe raus und verwendet sie als Füllung.
  14. Die pürierten Süßkartoffeln zu der gesiebten Brühe dazu geben und gut vermischen.
  15. Die Brühe mit der No Fish-Sauce und dunkler Miso-Paste abschmecken.
  16. Vor dem Servieren wird für jede Portion eine Ramen-Paste angerührt und auf dem Teller mit der Brühe vermischt: 20 g Sesampaste, 10 g Miso, 10 ml Mirin, 10 ml Sojasauce und 20 ml Reisessig. Mit der Brühe auffüllen, gut vermischen und dann die Nudeln und das Gemüse hinzufügen.
cremige Ramen-Suppe vegan Gemüsebrüge Vorbereitung

Kommentar posten

2 Kommentare

  1. Hi, gibt nen kleinen Fehler bei mir bei der Darstellung der Liste mit den einzelnen Schritten: ab zweistelliger Aufzählung wird die erste Ziffer abgeschnitten. Das liegt an dem zu geringen Padding left für die Liste. Bei 20px statt 15px sieht man alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo 0FFB1T,

      Danke für den Hinweis! Das Padding für geordnete Listen wurde entsprechend angepasst :)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen

Du hast Anregungen, Tipps, Feedback oder möchtest einfach deine Erfahrung teilen? Dann hinterlasse hier ein Kommentar! Ich werde zeitnah alle deine Fragen beantworten :)