einfache Kartoffel-Brokkoli-Suppe

einfache Kartoffel-Brokkoli-Suppe
Hallo meine Lieben!

Ich habe heute für euch ein Rezept für eine vegane Brokkoli-Kartoffelsuppe, die nicht nur rein pflanzlich, sondern auch glutenfrei ist. Diese Suppe ist also ist perfekt für alle, die sich gesund ernähren wollen! Darüber hinaus ist sie super schnell gemacht und eignet sich perfekt als schnelle Vorspeise-Suppe zu dieser kalten Jahreszeit!

Was macht diese leckere Kartoffel-Brokkoli-Suppe so lecker?

Diese Suppe ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Die Zutaten, die zum Einsatz kommen, können problemlos in so gut wie jeden Lebensmittelladen verpackungsfrei (und günstig!) gekauft werden.
Leckerer frischer Brokkoli, regionale Kartoffeln und feuriger Knoblauch kombinieren hervorragend miteinander und bildet eine perfekte Basis für eine vegane Kartoffelsuppe. Für ein noch besseres Geschmackserlebnis empfehle ich meinen selbst gemachten Gemüsebrühefond (alternativ tut es meine Gemüsebrühe-Paste auch).

Egal welche Gemüsebrühe als Grundlage verwendet wird: diese Kartoffel-Brokkoli-Suppe kann jeder zubereiten! Du studierst und bist gerade in der Prüfungsphase? Oder du erziehst alleine ein Kind?Vielleicht hast du bis jetzt nicht so viel gekocht und möchtest Erfahrung sammeln? Oder du gehörst zu denjenigen, die von einem Termin zum anderen Termin hüpfen und kaum Zeit haben? Wirklich jeder kann diese einfache Suppe zubereiten! Die Zubereitung ist nicht nur einfach sondern auch kurz. Immerhin braucht die Suppe nicht mal 30 Minuten, bis sie auf dem Tisch steht. Diese Kartoffel-Brokkoli-Suppe ist auch für Personen mit Unvertäglichkeiten gut geeignet: immerhin ist sie vegan und glutenfrei!

Besonders im Winter ist es kalt und viele Menschen neigen zu Erkältungen. Weil diese Suppe sp schnell und einfach zubereitet ist und sehr nahrhaft und gesund ist, empfehle ich sie auch vorbeugend oder eben während einer Erkältung zu essen. Da hat man ja wirklich keine Energie um lange in der Küche zu stehen und braucht etwas Warmes. Außerdem ist Brokkoli sehr gesund und enthält auch Vitamin C - dadurch werden die Abwehrkräfte gestärkt!

Aber auch wenn Besuch da ist, ist diese Kartoffel-Brokkoli-Suppe perfekt: Sie schmeckt köstlich und als Gastgeber hat man keinen Stress bei der Vorbereitung. Die Gäste werden begeistert sein und man kann entspannt die gemeinsame Zeit genießen!

Welche Zutaten werden für diese Kartoffel-Brokkoli-Suppe gebraucht?

Wie bereits angedeutet, sind die Zutaten für diese Suppe überschaubar, regional und plastikfrei erhältlich und somit nachhaltig und sogar günstig. Aber kommen wir nun zu den Zutaten dieser herrlichen Suppe. Diese Lebensmittel dürfen auf der Einkaufsliste nächstes mal nicht fehlen:
  • Brokkoli
  • Kartoffel
  • Knoblauch
  • Gemüsebrühe
  • Sonnenblumenöl
  • Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Pinienkerne/Sonnenblumenkerne/Sesam (optional)
  • vegane Sahne (optional)
  • Croûton (optional)
Die Garnierungen sind natürlich optional - auf sie kann auch komplett verzichtet werden. Ich verwende einfach das, was gerade Zuhause ist.

Du willst die Suppe mit Chili-Croutons garnieren? Das Rezept für die Chili-Croutons findest du hier!

Wieso ist diese Kartoffel-Brokkoli-Suppe so gesund?
Gesundes essen muss nicht schlecht schmecken - das beweisen alle Gerichte auf meinem Blog und mit dieser Suppe ist ein neues, leckeres gesundes Rezept dazu gekommen! Um zu zeigen, wieso diese Suppe so gesund ist und auch bei Erkältungen eine gute Idee ist, lohnt sich ein genauer Blick auf die Zutaten.

Brokkoli ist kohlenhydratarm und enthält eine große Anzahl an Mineralien und Vitaminen. Dazu zählen unter anderem Vitamin C, K1, Folsäure, Kalium, Mangan und Eisen. Aber Brokkoli ist auch reich an Antioxidantien, die unsere Zellen vor der Hautalterung schützen. Darüber hinaus enthält Brokkoli auch viel Protein und ist deshalb bei Sportlern und Veganern sehr beliebt.

Kartoffel ist ein unterschätztes Gemüse - zu Unrecht, finde ich! Ich liebe Kartoffeln: Sie sind regional, günstig, lange haltbar, machen satt und sind gesund. In Suppen und Saucen sorgt sie für eine angenehme, glatte, cremige Konsistenz - ohne Sahne oder Nussmus! Darüber hinaus sind sie reich an Kalium, Vitamin C und Ballaststoffen. Kartoffeln enthalten aber auch wichtige Nährstoffe wie Kalzium, Magnesium, Eisen und Vitamin B6.

Ohne Knoblauch - ohne mich. Ich verstehe wirklich nicht, wie man beim Kochen darauf verzichten kann. Klar, übertreiben sollte man nicht... aber komplett verzichten? Unvorstellbar! Knoblauch ist nicht nur lecker, sondern auch super gesund. Er stärkt die Immunität, wirkt entzündungshemmend und verbessert die Gesundheit von Herz und Kreislauf. Wer auf Knoblauch in seinem Essensplan verzichtet ist selber schuld!

Hefeflocken sind aus der veganen Küche nicht mehr wegzudenken. Vor allem in käsigen Gerichten kommen sie oft zum Einsatz. Sie sind reich an Vitaminen B1, B2, B5, B6 und Folsäure. Außerdem  enthalten sie viel Eiweiß in Form von leicht verwertbaren Aminosäuren.
 
Was ist die perfekte Beilage für diese simple und leckere Kartoffel-Brokkoli-Suppe?
Ich bevorzuge zu jeder Suppe ein paar Scheiben von meinem selbstgemachten Brot. Manchmal reicht es mir sogar wirklich einfach nur vegane Butter darauf - kein Aufstrich, "Käse" oder "Wurst". Immerhin soll der Geschmack der Suppe im Vordergrund stehen.
Auch Knoblauchbrot ist unglaublich lecker und passt hervorragend dazu!
Frisch geröstete Artischockenblätter wären eine ausgefallene und leckere Alternative zum Brot!

Wie lange ist die Kartoffel-Brokkoli-Suppe haltbar?
Im Kühlschrank hält sie bis zu 4 Tage. Sie kann aber auch, nachdem sie abgekühlt ist, portionsweise eingefroren und bei Bedarf aufgetaut werden. So hat man auch für Notfälle leckeres essen ohne kochen zu müssen!

Tipps für die Zubereitung:
Auch wenn bei der Zubereitung dieser leckeren Kartoffel-Brokkoli-Suppe einfach ist, möchte ich trotzdem ein paar Tipps auf dem Weg geben, damit sie auch wirklich köstlich wird!
  • Geröstete Nüsse, Sesamkörnern und Croûtons sorgen für einen schönen Kontrast beim Essen und tragen zu einem guten Geschmackserlebnis bei. Hier findest du ein Rezept für leckere Chili-Croûtons.
  • Handmixer, Hochleistungsmixer, smarte Küchenmaschine wie der TM oder MCC - es ist wirklich egal, welche Küchenmaschine am Ende verwendet wird.
  • Für eine bessere Cremigkeit kann Lieblings-Sahne zum Schluss hinzugefügt werden. Dies beeinflusst in der Regel nicht den Geschmack, sondern macht die Suppe cremiger und reichhaltiger. Ich gebe sie am liebsten zum Garnieren oder drüber und mische sie dann mit einem Löffel unter.
  • Den Brokkoli und die Kartoffeln beim Kochen mit gerade genug Wasser bedecken
  • Bevor die Suppe gemixt wird, lohnt es sich etwas Wasser wegzunehmen und zur Seite zu stellen. Je nachdem wie dickflüssig man die Suppe haben möchte, kann nach und nach diese Flüssigkeit hinzugefügt werden
  • Damit die Suppe schneller zubereitet ist, empfehle ich Kartoffeln davor klein zu würfeln.
  • Um Energiekosten zu sparen, lohnt es sich auch hier mit geschlossenem Deckel zu kochen. Weiterer Vorteil: das Essen ist schneller durch
  • Wenn ihr mit frischen Brokkoli kocht, empfehle ich euch den Stunk ebenfalls kleinzuschneiden und mitzukochen - er ist lecker und es wäre eine Schande, in einfach wegzuschmeißen.
  • Verwende für doe Gemüsebrühe entweder ein Fond oder selbst gemachte Gemüsebrühe-Paste.

Diese Suppe ist vor allem für diejenigen geeignet, die wenig Zeit zum Kochen haben und die wenig Erfahrung in der Küche gesammelt haben - immerhin ist die Zubereitung dieser leckeren Kartoffel-Brokkoli-Suppe einfach und schnell. Darüber hinaus ist sie vegan (und somit vegetarisch, eifrei, milchfrei, laktosefrei), glutenfrei, nussfrei, sojafrei und unglaublich lecker. Also, worauf wartest du? Schnapp einen Einkaufsbeutel und geh einkaufen!

Wenn ihr eine smarte Küchenmaschine wie den Thermomix (TM) oder Monsieur Cuisine Connect (MCC) habt, findet ihr die Zubereitung dafür ganz unten. Das praktische an der Zubereitung der leckeren beganen Kartoffel-Brokkoli-Suppe im MCC ist, dass keine extra Küchengeräte gebraucht wären und am Ende nur die Küchenmaschine sauber gemacht werden muss. Auch das schneiden wenn Zwiebeln wird Beispielsweise von dem MCC übernommen.
vegane Kartoffel-Brokkoli-Suppe

Rezept für cremige vegane Linsensuppe

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 4 Portionen
Zubereitungsdauer: 15 Minuten
Kochdauer: 15 Minuten

Angaben pro Portion (ohne Garnierung):
147 Kalorien
17 g Kohlenhydrate
6 g Fette
5 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
großer Topf
Handmixer (alternativ MCC)

Zutaten:

  • 1 l Gemüsebrühe
  • 350 g Brokkoli
  • 250 g Kartoffeln
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchgehen
  • 3 TL Hefeflocken
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • Pfeffer und Salz
  • Croûtons (optional)
  • Nüsse (optional)
  • Sahne (optional)

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und klein hacken. Etwas Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze anbraten.
  2. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und grob in kleine Stücke schneiden.
  3. Brokkoli in kleine Röschen und Stücke schneiden. Den Stunk ebenfalls klein schneiden.
  4. Knoblauch schälen und zu den Zwiebeln dazu geben, kurz mitbraten.  
  5. Die Gemüsebrühe zu den Zwiebeln hinzufügen und zum Kochen bringen.
  6. Kartoffeln hinzufügen und 10 Minuten kochen. Dann den Brokkoli hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen lassen, bis alles durch ist.
  7. In der Zwischenzeit ggf. Garnierungen vorbereiten.
  8. Etwas Flüssigkeit entnehmen und zur Seite stellen.
  9. Die Suppe mit einem Handmixer mixen, bis sie vollständig glatt ist. Je nachdem wie dickflüssig man sie haben möchte, noch etwas Wasser hinzufügen. Zum Schluss die Suppe abschmecken.
  10. Suppe auf den Tellern verteilen und bei Bedarf garnieren.

Zubereitung in MCC:

  1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und die Zwiebel vierteln. Zwiebel und Knoblauchzehe in den Mixbehälter geben und mit eingesetztem Messbecher mit der Turbo-Taste 2 Sekunden zerkleinern. Mit dem Spatel an der Innenwand des Mixbehälters nach unten schieben, 20 g Sonnenblumenöl dazugeben und ohne eingesetzten Messbecher mit der Anbrat-Taste 3 Minuten bei 110 °C dünsten.
  2. In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in kleine Stücke würfeln und ggf. die Garnierung vorbereiten.
  3. Kartoffeln zu den Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen, die Gewürze (bis auf Hefeflocken, Pfeffer, Salz) dazugeben und die Suppe mit eingesetztem Messbecher 10 Minuten auf Stufe 2 bei 100 °C köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Brokkoli klein schneiden (auch den Stunk) und zu der Suppe hinzufügen. Unter den gleichen Bedingungen weitere 5 Minuten kochen.
  5. Dann Hefeflocken hinzufügen und alles mit eingesetztem Messbecher 2 Minuten auf Stufe 7 pürieren.
  6. Die Suppe abschmecken, auf die Teller verteilen und garnieren. Guten Appetit!

Kommentar posten

1 Kommentare

  1. Die Suppe hört sich sehr lecker an und jetzt wo es kälter wird, endlich mal, genau richtig

    AntwortenLöschen

Du hast Anregungen, Tipps, Feedback oder möchtest einfach deine Erfahrung teilen? Dann hinterlasse hier ein Kommentar! Ich werde zeitnah alle deine Fragen beantworten :)