Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu

Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu
Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu
Hallo meine Lieben!


Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu ist genau das richtige Essen im Herbst: Die Zutaten sind regional und saisonal und schmecken besonders gut. Und wenn ihr den ersten Löffel davon gegessen habt, werdet ihr nicht aufhören wollen!

Wieso ist diese vegane Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu so lecker?
Dadurch, dass alle Zutaten regional und saisonal erhältlich sind, schmecken sie besonders intensiv und lecker. Das bildet schon mal eine gute Grundlage für ein besonders leckeres Geschmackserlebnis. Der Tofu sorgt dafür, dass diese Pfanne typisch deftig schmeckt. Dieser deftige Geschmack ist genau das, was an alten Herbsttagen essen will. Seht ihr das auch so?

Diese Pfanne ist einfach in der Zubereitung: zuerst werden Kartoffeln und Weißkohl in der Pfanne angebraten und dann gegart. Abgerundet wird das Ganze mit Bohnen und knusprigen Räuchertofu. Wer mag, kann noch etwas Kümmel dazugeben - das ist besser für die Verdauung.

Wieso ist diese vegane Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu so gesund?
Diese Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu ist regionales Superfood! So haben punkten Kartoffeln nicht nur mit Kalium, Vitamin B1, B6 und Vitamin C, sondern auch damit, dass sie weniger Kalorien haben. Auch Weißkohl muss sich nicht verstecken: Er enthält besonders viel Vitamin C. Außerdem sind die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium, Folsäure und Selen in Weißkohl reichlich enthalten. 
Schwarze Bohnen haben neben einem hohen Protein Gehalt auch eine anti-karzinogene Wirkung und enthalten Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper bekämpfen. Räuchertofu enthält noch mehr Proteine als die Bohnen und ist insbesondere für diejenigen, die gerne Sport machen, besonders interessant.

Tipps für die Zubereitung:
Diese vegane Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu ist super einfach in der Zubereitung. Trotzdem möchte ich dir ein paar Tipps und Anregungen mit an die Hand geben, damit du das für dich beste Geschmackserlebnis aus diesem Rezept herausholst.
  • Als eine Art Resteverwertung können bereits gekochten Kartoffeln verwendet werden.
  • Anstelle von Weißkohl können auch andere Kohlsorten verwendet werden. 
  • Anstelle von schwarzen Bohnen können auch andere Bohnen verwendet werden.
Dieses vegane und einfache Rezept für Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu ist regional, saisonal, proteinreich, abwechslungsreich, lecker, ballaststoffreich, gut für den Darm, proteinreich, gesund, knusprig, und einfach nur köstlich. Zudem ist dieses Rezept für alle geeignet, die sich vegan (und somit vegetarisch, eifrei, milchfrei, laktosefrei) ernähren. Darüber hinaus ist dieses Rezept für vegane Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu nussfrei, glutenfrei, zweitenfrei, lecker und super einfach in der Zubereitung.

Dir gefallen meine Rezepte? Verlinke mich auf Instagram mit dem Hashtag #meineLieblingsküche oder direkt mit @meineLieblingskueche.

Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu

Rezept für vegane Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 4 Portionen
Vorbereitungsdauer: 15 Minuten
Zubereitungsdauer: 15 Minuten

Angaben pro Portion:
492 Kalorien
62 g Kohlenhydrate
93 g Fette
45 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
2 große Pfannen

Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Weißkohl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose schwarze Bohnen
  • 200 g TK grüne Erbsen
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Paprika geräuchert
  • 1 EL Paprika rosenscharf
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und würfeln. Weißkohl halbieren, den Stunk heraus schneiden und in Mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. 
  2. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Weißkohl und Kartoffeln zusammen etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Zum Schluss Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Dann die Gemüsebrühe hinzufügen und das Ganze zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen. 
  3. In der Zwischenzeit Räuchertofu würfeln und in einer Pfanne mit dem restlichen Öl bei hoher Hitze kross anbraten. 
  4. Nun den Deckel von der Weißkohl-Kartoffel-Pfanne nehmen, schwarze Bohnen und grüne Erbsen hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zum Schluss mit Paprikagewürzen, Salz und Pfeffer abschmecken. 
Kartoffel-Kohl-Pfanne mit Räuchertofu

Kommentar veröffentlichen

0 Kommentare