Zucchini-Lasagne - vegan, glutenfrei und low carb

Zucchini-Lasagne - vegan, glutenfrei und low carb

Zucchini-Lasagne mit Tofu-Bolognese-Füllung und Mandelcreme als Topping
Hallo meine Lieben!

Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, baue ich gerade meine Low Carb Kategorie aus. Es fällt mir grundsätzlich schwer, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Bei dieser Lasagne habe ich aber tatsächlich nichts vermisst. Als Lasagne-Platten dienen in diesem Rezept geschnittene Zucchini. Das ist in meinen Augen noch einfacher als die üblichen Lasagne-Blätter aus Weizen.

Wieso ist diese Zucchini-Lasagne so gesund und so lecker?
Die Füllung besteht aus stark gewürztem Natur-Tofu. Die darin  enthaltenen Proteine sorgen für eine lang anhaltende Sättigung. Weil Tofu  geschmacklos ist, ist es wichtig, die Tofu-Füllung besonders gut gewürzt werden. Ich verwende dafür gerne "Fleisch"-Gewürze. Das sind Gewürzmischungen, die eigentlich für das Würzen von Fleisch vorgesehen sind. Da es aber nur Würzmischungen sind, sind sie von Natur aus vegan und geben dem Fleisch den typischen Geschmack, den manche so gerne mögen.

Anstelle von Käse und Sahne verwenden wir eine Mandelcreme. Ansich handelt es sich einfach nur um weißes Mandelmus, welches mit Wasser verdünnt wird. Anstelle von Mandelmus können natürlich auch andere Nussmus-Sorten verwendet werden wie Cashewmus. Nussmus liefert wertvolle ungesättigte Fettsäuren und Mikronährstoffe, die unser Körper dringend braucht. Achtet darauf, dass das Mandelmus nur aus Mandeln besteht und  keine unnötigen Zutaten hinzugefügt wurden. In der Regel besteht Nussmus in Bio-Qualität nur aus Nüssen. Alternativ könnt ihr Nussmus auch gerne selber machen, dann ist es in der Regel günstiger.

Dieses Rezept für Zucchini-Lasagne ist vollwertig vegan, kommt ohne Ersatzprodukte aus, ist voller wertvoller Proteine und ungesättigter Fettsäuren, lecker, low carb, laktosefrei und glutenfrei. Es lohnt sich also, dieser Lasagne eine Chance zu geben!

Tipps für die Zubereitung:
Dieser vegane Zucchini-Lasagne ist super einfach in der Zubereitung. Trotzdem möchte ich dir ein paar Tipps und Anregungen mit an die Hand geben, damit du das für dich beste Geschmackserlebnis aus diesem Rezept herausholst.
  • Kaufe am besten große Zucchini - dann bist du mit der Lasagne schneller fertig.
  • Achte beim Kauf von Tofu darauf, dass es in der EU angebaut wird!
Dieses vegane und einfache Rezept für Zucchini-Lasagne ist herzhaft, schmackhaft, lange sättigend, vollgepackt mit Gemüse (und somit reich an Vitaminen), knusprig (durch den leckeren Tofu) und einfach nur köstlich. Zudem ist dieses Rezept für alle geeignet, die sich vegan (und somit vegetarisch, eifrei, milchfrei, laktosefrei) ernähren. Darüber hinaus ist dieses Rezept für Zucchini-Lasagne nussfrei, lecker und super einfach in der Zubereitung. Außerdem kann es auch glutenfrei zubereitet werden!

Dir gefallen meine Rezepte? Verlinke mich auf Instagram mit dem Hashtag #meineLieblingsküche oder direkt mit @meineLieblingskueche.
Zucchini-Lasagne mit Tofu-Bolognese-Füllung und Mandelcreme als Topping

Rezept für Zucchini-Lasagne mit Tofu-Bolognese-Füllung und Mandelcreme

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 4 Portionen
Zubereitungsdauer: 15-20 Minuten
Backdauer: 5-10 Minuten

Angaben pro Portion:
541 Kalorien
21 g Kohlenhydrate
36 g Fette
25 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
große Auflaufform
Zerkleinerer/ Mixer

Zutaten für die Bolognese-Füllung:

  • 400 g Natur-Tofu
  • 150 ml Rotwein (trocken)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Karotten
  • 4 EL Olivenöl
  • 250 g Tomatenmark
  • 3 TL italienische Gewürzmischung
  • 3 TL Zucker
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für die Mandelcreme:

  • 100 g weißes Mandelmus
  • 70 ml Wasser
  • Salz

Zutaten für die Lasagne:

  • 3 große Zucchini
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  2. Tofu in einem Mixer mixen, sodass Tofu komplett zerbröselt wird. (Alternativ mit der Gabel oder den Händen zerbröseln)
  3. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  4. Karotte waschen, schälen und klein schneiden.
  5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Natur-Tofu darin ca. 5 Minuten bei hoher Hitze anbraten, bis die Tofu-Flüssigkeit verdampft ist.
  6. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten zu dem Tofu dazugeben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten.
  7. Tomatenmark und Zucker unterheben, gut umrühren und 1 Minute weiter braten.
  8. Den Tofu zum Schluss mit Rotwein ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Basilikum waschen, trocken schleudern, klein schneiden und unter die Tofu-Füllung heben.
  10. Für die Mandelcreme Mandelmus mit Wasser mischen (am besten mithilfe von einem Rührstab) und etwas salzen.
  11. Zucchini mit einem Hobel oder einem Messer in dünne Scheiben schneiden.
  12. Die Zuccinischeiben leicht überlappend in eine Auflaufform legen, etwas salzen und pfeffern, darauf einen Teil der Bolognese-Füllung verteilen und darauf etwas von der Mandelcreme verteilen. Diesen Vorgang immer wieder wiederholen, bis die Zutaten verbraucht sind.
  13. Zum Schluss, den Rest der Mandelcreme gleichmäßig auf der Lasagne verteilen.
  14. Im Backofen bei 250 Grad ca. 5-10 Minuten backen.
Zucchini-Lasagne mit Tofu-Bolognese-Füllung und Mandelcreme als Topping

Kommentar posten

0 Kommentare