Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten

Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten
Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten

Hallo meine Lieben!

Ich habe mir schon vor einem Jahr vorgenommen meinen Vorratsschrank zu leeren bzw. ihn zu reduzieren. Ich bin zwar noch lange nicht so weit, dass er klein ist, aber ich bin auf dem guten Weg dahin. Ich bin es von Zuhause einfach gewohnt, dass man viele Basics zu Hause hat. Reis, Nudeln, Couscous, Bulgur, Dinkel, gehackte Tomaten, Mais, Pilze, Instant-Nudeln, Mehl, Zucker, Backsachen, etc. - Die Liste ist lang. (Falls jemand genauer wissen möchte, was in einer Küche nicht fehlen darf: In "Grundlagen" habe ich die wichtigsten Sachen aufgezählt). Aber in unserer kleinen WG-Küche ist das einfach nicht möglich. Ich kann ja nicht alle Schränke mit meinen Sachen füllen?! Aber ich frage mich wirklich, wie sie es ohne die Grundzutaten schaffen... Aber das ist ein anderes Thema.

Auf jeden Fall hatte ich noch rote Linsen da. Eigentlich wollte ich zuerst Rote-Linsen-Bällchen machen aber da der Rucola auch wegmusste, habe ich mich um entschieden und Salat gemacht. Ich hoffe, euch wird es auch schmecken!

Zu dem Dressing muss ich noch hinzufügen, dass ich nicht der Dressing-Typ bin. Es ist mir wirklich egal, solange es kein Senf-Dressing ist. Deshalb nehmt einfach das Dressing, dass ihr am meisten mögt - egal ob Fertigdressing oder selbst gemacht.

Dieser Salat ist vegan (und somit vegetarisch und laktosefrei), nussfrei, sojafrei, glutenfrei, proteinreich, lecker, schnell zubereitet und eignet sich perfekt zum Mitnehmen auf die Arbeit, die Uni oder die Schule.

Wieso ist dieser Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten so lecker?
Salate lassen sich vor allem wegen des Dressings leicht an den eigenen Geschmack anpassen - deshalb schmeckt dieser Salat auch wirklich immer. Aber darüber hinaus harmonieren die Zutaten auch perfekt miteinander: Rucola ist knackig und bringt einen intensiven Geschmack mit ein, während die LInsen eher weich sind und dadurch den Gewürzen den Vortritt lassen.

Wieso ist dieser Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten so gesund?
Für diesen leckeren und einfachen Salat werden nur frische Zutaten verwendet, die den Körper mit Vitaminen und Mineralien versorgen. Außerdem sorgen die Linsen dafür, dass es nicht an Proteinen fehlt - die roten Linsen tragen ebenfalls zu einem langen Sättigungsgefühl bei.

Tipps für die Zubereitung:
Dieser vegane Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten ist super einfach in der Zubereitung. Trotzdem möchte ich dir ein paar Tipps und Anregungen mit an die Hand geben, damit du das für dich beste Geschmackserlebnis aus diesem Rezept herausholst.
  • Achte beim Kauf darauf, veganes Olivenöl gekauft. Bei maschinelen Ernteformen kommen viele Singvögel ums Leben - sie werden lebendig zerschreddert.
  • Rote Linsen sind schnell gekocht und müssen davor nicht eingeweicht werden!
  • Dazu passt hervorragend selbst gebackenes Baguette - entweder ganz klassisch oder mit Tomaten.
Dieses vegane und einfache Rezept für Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten ist herzhaft - gleichzeitig aber auch sommerlich und frisch -, schmackhaft, lange sättigend, vollgepackt mit Gemüse (und somit reich an Vitaminen) und einfach nur köstlich. Zudem ist dieses Rezept für alle geeignet, die sich vegan (und somit vegetarisch, eifrei, milchfrei, laktosefrei) ernähren. Darüber hinaus ist dieses Rezept für Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten tofufrei, sojafrei, nussfrei, lecker und super einfach in der Zubereitung.

Dir gefallen meine Rezepte? Verlinke mich auf Instagram mit dem Hashtag #meineLieblingsküche oder direkt mit @meineLieblingskueche.

Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten

Rote-Linsen-Salat mit Rucola und Tomaten

Schwierigkeitsstufe: einfach
Menge: 2 Portionen
Zubereitungsdauer: 15 Minuten

Angaben pro Portion (ohne Dressing):
412 Kalorien
47 g Kohlenhydrate
11 g Fette
21 g Eiweiß

Weitere Küchenutensilien:
Salatschüssel
Salatschleuder
Kleiner Kochtopf

Zutaten:

  • 150 g rote Linsen
  • 150 g Rucola
  • 2 Tomaten
  • 10 ml Zitronensaft
  • 3 EL italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • 20 ml Olivenöl

Zubereitung:

  1. Linsen nach der Packungsbeilage kochen. Ich habe weniger Wasser verwendet und auch die Kochzeit verkürzt, damit die Linsen knackig bleiben und nicht verkochen.
  2. Während die Linsen kochen, widmen wir uns anderen Zutaten: Rucola waschen, trocken schleudern und grob hacken. Tomaten ebenfalls waschen und würfeln.
  3. Wenn die Linsen fertig sind, Tomaten, Rucola und Linsen in einer Salatschüssel mit etwas Öl, Saft einer halben Zitrone, italienischen Kräutern und Salz und Pfeffer vermischen. Die Gewürze schmeckt ihr am besten ab - die Geschmäcker sind ja verschieden.

Kommentar veröffentlichen

1 Kommentare

  1. Sehr lecker. Ich persönlich liebe ja LInsen und deswegen auch Linsensalat, yum yum!=) Gemeinsam mit Rucula ist es eine tolle Kombination!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Du hast Anregungen, Tipps, Feedback oder möchtest einfach deine Erfahrung teilen? Dann hinterlasse hier ein Kommentar! Ich werde zeitnah alle deine Fragen beantworten :)